Startseite

Grundlagen

Im Mittelpunkt unserer Behandlungsplanung steht der Patient. Entsprechend der Erkrankung und den individuellen Besonderheiten wird bei Aufnahme in unser Haus ein individueller Behandlungsplan erarbeitet. Dabei haben wir den ganzen Menschen im Blick und sehen die biologische, psychische und soziale Dimension der Erkrankung, die "bio-psycho-soziale Einheit".
Dementsprechend besteht die Behandlung aus einem Zusammenwirken von Psychotherapie, Spezialtherapien wie Ergo-, Musik- oder Bewegungstherapie sowie der psychiatrischen Pflege, sozialtherapeutischer Unterstützung und medikamentöser Behandlung.

Um eine kontinuierliche Bezugsperson in der Pflege zu gewährleisten, haben wir das Bezugspflegesystem eingeführt. Pflege ist Hilfe zur Erhaltung, Anpassung oder Wiederherstellung der physischen, psychischen und sozialen Funktionen und der lebenspraktischen Fähigkeiten. Sie fängt dort an, wo Einschränkungen im Alltag erkennbar sind und hat das Ziel, mit dem Patienten gemeinsam eine größtmögliche Selbstständigkeit und Unabhängigkeit von fremder und professioneller Hilfe für ihn zu erreichen. Wir orientieren uns an den Möglichkeiten und Ressourcen des Einzelnen, die vorhandenen Selbsthilferessourcen fördern wir unter Einbeziehung des bestehenden sozialen
Netzwerkes.


Pfeil: interner VerweisHier finden Sie eine ausführliche Darstellung der Therapiekonzepte der PP.rt